Schlagwort: Roman

Daniel de Roulet: Zehn unbekümmerte Anarchistinnen (2017).

Zehn Schweizerinnen machen sich nach Patagonien auf, um dort in Freiheit zu leben. Nur eine bleibt übrig, um von diesem anarchistischen Experiment zu erzählen.

Klaus Caesar Zehrer: Das Genie (2017).

Manches Leben hat mehr von einem Roman als mancher Roman Leben hat: Die Biographie von William James Sidis ist großartiger Stoff, der Debütroman etwas zu lang.

Oskar Maria Graf: Unruhe um einen Friedfertigen (1947).

Die Unruhen der Weimarer Republik – sie erfassten auch das bayerische Hinterland. Seinen Roman über die Jahre 1918 – 1933 schrieb Graf im amerikanischen Exil.