Schlagwort: Mark Twain

Mark Twain: Bummel durch Europa (1880).

„Der nächste Morgen brachte uns gute Nachricht – unsere Reisekoffer waren endlich aus Hamburg eingetroffen. Dies möge dem Leser als Warnung dienen. Die Deutschen sind sehr gewissenhaft, und dieser Charakterzug macht sie sehr umständlich. Sagt man daher einem Deutschen, man möchte irgend etwas sofort erledigt haben, nimmt er einen beim Wort; er glaubt, man meint,

Weiterlesen

Mark Twain: Ist Shakespeare tot? (1909/2016).

„Als Shakespeare 1616 starb, verfügte die Londoner Welt über großartige literarische Produktionen, die ihm zugeschrieben wurden und die seit vierundzwanzig Jahren höchstes Ansehen genossen. Doch sein Tod war kein Ereignis. Er sorge nicht für Betroffenheit, er erregte keine Aufmerksamkeit.“ Mark Twain, „Ist Shakespeare tot?“, Piper Verlag, 2016. Heutzutage ist das anders: Von den wenigen biographischen

Weiterlesen

P. J. O`Rourke: Reisen in die Hölle und andere Urlaubsschnäppchen (2006).

„Im Herbst 1992 fuhr ich in das frühere Jugoslawien, um mir den Multikulturalismus in der Praxis anzusehen. In letzter Zeit hatten dort verschiedene kulturelle Gruppen eine ungeahnte Kraft entfaltet – durch Schusswaffengebrauch.“   „Reisen in die Hölle und andere Urlaubsschnäppchen“, P. J. O`Rourke, Die andere Bibliothek, 2006. Manche wollen immer dorthin, wo es kracht, scheppert,

Weiterlesen

Herz, Schmerz und dies und das – Liebesgeschichten bei dandelion

Frank Duwald vom Blog dandelion rief im vergangenen Jahr auf, man möge seine liebsten Liebesgeschichten „outen“. Blogger, Autoren, Verleger, Herausgeber, Lektoren und andere Verrückte öffneten ihre Herzen und stellten  ihre persönlichen Lieblings-Liebesgeschichten vor. Mein Beitrag zu der Reihe noch einmal hier – vielleicht findet sich doch der eine oder andere, der seine liebsten Liebesgeschichten bei

Weiterlesen