Schlagwort: Liebesroman

Frank Duwalds Liebesreigen der Literatur (6): Geschrieben für dich

Sylvia Brownrigg – Geschrieben für dich (2002) Originaltitel: Pages for You Übersetzt von Andrea Krug Bei der Auswahl der für diese Kolumne in Frage kommenden Titel, ist mir aufgefallen, wie viele Romane eine Liebesgeschichte beinhalten, aber wie wenige nur tatsächlich ausschließlich den detaillierten Verlauf einer solchen beschreiben. Mag es vielleicht daran liegen, dass es eines

Weiterlesen

Frank Duwalds Liebesreigen der Literatur (5): Stolz und Vorurteil

Jane Austen – Stolz und Vorurteil (1813) Originaltitel: Pride and Prejudice Übersetzt von Ursula und Christian Grawe Was für eine beeindruckende, was für eine mutige und intelligente Frau muss Jane Austen doch gewesen sein. In einer Zeit, in der Frauen eher als schmückendes Beiwerk ihrer Männer wahrgenommen wurden, schrieb sie mit Stolz und Vorurteil einen

Weiterlesen

Frank Duwalds Liebesreigen der Literatur (1): Was vom Tage übrigblieb

Kazuo Ishiguro – Was vom Tage übrigblieb (1989) Originaltitel: The Remains of the Day Es gibt literarische Bilder, die man nie mehr vergisst. Eines davon ist für mich die weinende Haushälterin Miss Kenton in Kombination mit dem sich außen vor der Tür herumdrückenden Butler Mr. Stevens in Was vom Tage übrigblieb von Kazuo Ishiguro. Man

Weiterlesen

Kurt Tucholsky. In dunklen Zeiten ist der Konjunktiv ein Trost.

Drahtetsofortobhiesigenmälarsee- zwecksbewässerungkäuflicherwerben- wolltwassergarantiertechtallerdingsnur- zuschwimmzweckengeeignetfasthoch- achtungsvollfritzchenundkarlchenwasser- oberkommissäre. Kurt Tucholsky, „Schloß Gripsholm“, 1931. Noch einmal den Sommer festhalten, bevor er geht. Geht das denn? War er denn groß, dieser Sommer? Am Thermometer gemessen wohl schon. Aber trotz der blendenden Helligkeit. Er war auch: Düster, dieser Sommer. Ein politisches Klima, das seine Schatten vor die grelle Sonne schob.

Weiterlesen