Bummeleien: 111 Orte in Augsburg. Biene und Stachelschwein.

Einige Male habe ich schon das Areal umrundet, aber bin immer noch nicht fündig geworden. Endlich, an diesem ruhigen Nachmittag, ein weiterer Spaziergänger. Als ich den älteren Herrn nach der Grabstätte der Sybilla von Leonrod frage, schaut er zunächst verständnislos. Doch plötzlich blitzen seine Augen auf, er lacht und meint: „Ach so, Sie wollen zum […]

Weiterlesen

Bummeleien: Kaufbeuren – hier kamen Ganghofer und Enzensberger zur Welt

Enzensberger und Ganghofer auf Augenhöhe: Allerdings nur räumlich, bedingt durch den Zufall der Geburt am selben Ort: Beide wurden geboren in Kaufbeuren, ehemals freie Reichsstadt, heute aufstrebendes Oberzentrum im Allgäu. Das 2013 wiedereröffnete und neukonzipierte Stadtmuseum, für sein multimediales und familienfreundliches Angebot bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet, widmet nicht nur Adel & Bauern, Mönchen & Freiherrn, […]

Weiterlesen

Bummeleien: Friedberg

Ich brauchte eine Goethe-Pause. Raus aus der Stadt, Augsburg und Weimar gedanklich hinter mir lassend. Einfach mal bummeln, ohne literarischen Anspruch und Zweck. Nur gucken und genießen. Der Bummelort meiner Wahl: Friedberg, einen Katzensprung von Augsburg entfernt, aber doch schon viel bayerischer als die Fuggerstadt. Schön ist es da, an einem sonnigen Nachmittag. Alles drängt […]

Weiterlesen

Lesezeichen von: Oskar Maria Graf

Das hat ja fast schon etwas von einem chinesischen Glückskeks: Wer von Oskar Maria Grafs Tellerchen im Literaturhaus München gegessen hat, stößt am Grunde des Tellers, in der Tiefe der Tasse, nach dem Schmausen und Bechern, auf ein OMG-Zitat. Was davon in die Praxis umgesetzt wird, das möge jeder für sich selbst entscheiden… Das spezielle Münchner OMG-Denkmal […]

Weiterlesen

#meinebücherei (4): Die Stadtbibliothek in Rosenheim – Lesen in einem wunderbaren Ambiente

Ist das nicht herrlich? Wir geben uns einem faulen Lenz hin und genießen eine dekadent lange Sommerpause – und derweil erreichen uns im süßen Nichtstun Gastbeiträge. Die zudem die etwas darniederliegende Reihe über #meinebücherei mit neuem Leben erfüllen. Elisabeth Gröger berichtet in Wort und Bild von der Stadtbibliothek Rosenheim. Also, liebe Leut`, bislang haben wir […]

Weiterlesen

Essen mit Oskar Maria Graf: Niemand kann allein sein.

Wer in München unter dem Stichwort „Oskar Maria Graf-Denkmal“ nach einer Statue sucht, wird vergeblich suchen. Die Münchner haben dem Schriftsteller, der eng mit ihrer Stadt verbunden ist, ein ganz eigenes, ihm angemessenes Andenken gesetzt – sozusagen ein ganzes Kaffeehaus als Kulturort und Denkmal zugleich. Das hätte Graf, bayerisches Urgestein und Weltbürger zugleich, der den […]

Weiterlesen

Das Literaturhaus Augsburg – virtuell und real.

Beinahe jede größere Stadt hat mittlerweile ein Literaturhaus – in der Geburtsstadt von Bertolt Brecht suchte man danach bislang vergebens, das Brecht-Haus ist mehr Museum denn Veranstaltungsort, zudem konzentriert sich das öffentliche Literaturleben meist auf das Bekannte, auf die etablierten Namen und Autoren. Eine Gruppe kreativer Leser resp. lesender Kreativer will das ändern – seit […]

Weiterlesen

#meinebücherei (2): Der Bücherwurm tobt sich in Violau (Bayern) aus.

Wenn bürgerschaftliches Engagement und das Ehrenamt gewürdigt werden, stehen oftmals die Aktiven in Sportvereinen, Feuerwehren oder auch sozial engagierte Menschen im Vordergrund. Das sei ihnen wirklich gegönnt. Aber übersehen wird oftmals, dass es ohne Ehrenamtliche eine Institution überhaupt nicht gäbe: Die Bücherei auf dem Land. Auf ein tolles Beispiel dafür hat mich meine Kollegin und […]

Weiterlesen

#meinebücherei (1): Die Neue Stadtbücherei Augsburg.

London, Paris, New York: Das Haar sitzt und das Buch glänzt. Wer im Internet oder sogar im echten Leben unterwegs ist, dem begegnen immer wieder architektonisch herausragende Bibliotheken (neuerdings gehört sogar Stuttgart in die Liste). Aber jetzt mal Tacheles: Man bestaunt die Pracht, aber traut sich kaum, ein Buch aus dem Regal zu nehmen. Die […]

Weiterlesen

Oskar Maria Graf: Anton Sittinger. Ein satirischer Roman (1937).

„Menschen wie Sittinger gibt es in allen Ländern. Abertausende. Ihre Zahl ist Legion. Alle Gescheitheit und List, aller Unglaube und alle Erbärmlichkeit einer untergehenden Schicht ist in ihnen vereinigt. In manchen Zeiten heißen sie „du“ und „ich“. Dennoch wird niemand daran glauben, daß er auch zu ihnen gehört. Er würde sich schämen und belächelt sie […]

Weiterlesen