Ein Bumerang kehrt zurück: Der talentierte Herr Ringelnatz

  Malerstunde Mich juckt`s, Doch ich kann mich nicht jucken, Weil meine Finger voller Farbe sind. Dabei habe ich den Schlucken. Wenn ich den Pinsel – – Hupp schluckt`s. In meinem Fliegenspind Summt eine Fliege grollend, Eingesperrt, hinauswollend. Keine Fliege lebt von Worcester-Sauce. Ach, Hunger tut weh. Aber er schont die Hose Und macht sie […]

Weiterlesen

Moderner Magier, metaphysische Malerei: Giorgio de Chirico

Die Staatsgalerie Stuttgart ist eines der wenigen Museen in Deutschland, das ein Werk von Giorgio de Chirico aus seiner „metaphysischen Phase“ besitzt – eben jenes Interieur mit großer Fabrik. De Chirico gilt heute als einer der großen Unbekannten der modernen Malerei – und hat doch wie kaum ein anderer seine Zeitgenossen beeinflusst und inspiriert. Was mich besonders fasziniert: […]

Weiterlesen

Dada manifestiert sich

„Ich verkünde die Opposition aller kosmischen Eigenschaften gegen die Gonorrhoe dieser faulenden Sonne, die aus den Fabriken des philosophischen Gedankens kommt, den erbitterten Kampf mit allen Mitteln des dadaistischen Ekels. Jedes Erzeugnis des Ekels, das Negation der Familie zu werden vermag, ist Dada; Protest mit den Fäusten, seines ganzen Wesens in Zerstörungshandlung: Dada; Kenntnis aller […]

Weiterlesen

Kurt Tucholsky: Herr Wendriner und das Lottchen (1930/2014).

„Man kommt zu gar nichts mehr. Ich denk jetzt so oft an den Tod. Quatsch. Doch, ich denk oft an den Tod. Das kommt von der Verdauung. Nein, das kommt nicht von der Verdauung. Man wird älter. Wie lange sind wir jetzt schon verheiratet…Nu, für sie ist ja ausgesorgt, so weit bin ich schon, Gottseidank. […]

Weiterlesen