#wereadindie – Zehn Bücher für mehr Vielfalt

Dass ein Urteil des Bundesgerichtshofes vor allem die kleineren und unabhängigen Verlage in Bedrängnis bringen könnte, darüber wurde bereits in einigen Blogs berichtet: Bei Sophie von Literaturen, Caterina von Schöne Seiten, dem Kaffeehaussitzer Uwe und von Jochen bei lustauflesen.de. Petra von Elementares Lesen stellt in ihrem Bericht Sachbücher aus dem Indie-Bereich vor. Alle Blogbeiträge sind […]

Weiterlesen

Enrique Vila-Matas: Dublinesk (2013).

„Er wendet sich wieder den Zeitungsnachrichten zu und liest, dass Claudio Magris meint, die Reise im Kreis wie bei Odysseus, der wieder heimkehrt – die traditionelle, klassische, ödipale und konservative joycesche Reise -, werde um die Mitte des 20. Jahrhunderts ersetzt durch die lineare Reise nach vorn: eine Art Pilgerfahrt, eine Reise, die immer weiter […]

Weiterlesen