Österreichische Melange mit Eva Menasse, Christoph Ransmayr, Lili Grün und Albert Drach

Die kluge Erzählerin: Eva Menasse Über Jahre hinweg hat Eva Menasse skurrile Tiermeldungen aus Zeitungen und Zeitschriften gesammelt. Von Igeln, die in Eisbechern ersticken, von Schmetterlingen, die die Tränen von Krokodilen trinken und Raupen, die sich, wenn sie fressen, zum Opfer machen. Ihren acht Erzählungen im neu erschienenen Band „Tiere für Fortgeschrittene“ stellt sie je […]

Weiterlesen

Wohldosiertes Glück (mit Eva Menasse)

Literatur macht glücklich. Eine Dose Literatur, überreicht von einem lieben Menschen. Ein guter und wohldosierter Glücksmoment. Aber wie das so ist, mit dem Glück: Es besteht aus vielen Puzzleteilen. Freundschaft. Liebe. Gesundheit. Menschen. Orten. Frieden. Glück kann man nicht festhalten. Aber wertschätzen. Und das Gefühl zumindest einige Zeit konservieren. Auch mit der Literatur. Eva Menasse schreibt in […]

Weiterlesen

Eva Menasse: Quasikristalle (2013).

„Sallys spontane Liebe zu Berlin bestand genau darin, dass man untertauchen, in Parallelwelten leben konnte, von deren Existenz jemand wie Xane nichts ahnte. Die Stadt kam Sally vor wie eine fernsehturmhohe Schichttorte; jeder grub sich in seiner sozialen Lage horizontal voran. Die hauchfeinen, transparenten Trennscheiben dazwischen waren schwer überwindbar.“ Eva Menasse, „Quasikristalle”, 2013, Kiepenheuer & […]

Weiterlesen

Ulrich Becher: Murmeljagd (1969). Berg- und Talfahrt im Exil – Fix Laudon!

Ein Beitrag von Claudio Miller Dieses Buch haut einen um wie eine Naturgewalt. Es macht atemlos. Und zunächst auch sprachlos. Als ich es zur Seite legte, war ich mir nicht sicher, ob ich überhaupt eine halbwegs anständige Besprechung dazu zustande bekäme. Sicher bin ich mir immer noch nicht. Aber es sollte, ja, es muss vorgestellt […]

Weiterlesen