Schlagwort: Bernhard Blöchl

#baybuch Freundliche Schriftsteller in miserabler Lage und ein singulärer Ehrenpreis

Erstmals begleiteten drei Buchblogger den Bayerischen Buchpreis. Und erlebten einen facettenreichen Abend.

#VerschämteLektüren (22): Bernhard Blöchl und „Die perfekte Masche“ – wie die „Bekenntnisse eines Aufreissers“ beim Romanschreiben inspirieren können

Als Bernhard Blöchl (unter anderem der Mann hinter http://www.lieblingssaetze.de) mir einen Beitrag für die Verschämten Lektüren ankündigte, war ich schon sehr gespannt: Was kann da wohl noch kommen? Denn sein Julian Hartmann, auch genannt Juli, Held seines Debütromans, hat eigentlich schon so ziemlich alle Peinlichkeiten durchlebt… Ein „Schelmenroman“ wurde „Für immer Juli“ genannt, und das

Weiterlesen