Bücherhamstern (3): Ein Becher Blut

Die Edition Monhardt präsentiert einen Band mit Erzählungen des georgischen Schriftstellers Surab Leschawa.

4 comments

– Kostenfreie Werbung –

Stefan Monhardt präsentiert aus dem Programm der Edition Monhardt einen Band mit Erzählungen:

Das Buch:

Leschawa-CoverIn den Jahren vom Ende der Sowjetunion bis heute hat Georgien eine bewegte Geschichte erlebt: Bürgerkriege, politische Instabilität, soziale Umwälzungen. Surab Leschawa berichtet von den Verlierern der gesellschaftlichen Veränderungen in seinem Land. Er schildert Kleinbürger, die listig und energisch ihre Besitzstände verteidigen. Und er verarbeitet nicht zuletzt seine Erlebnisse in sowjetischer Haft. 
Für seine Erzählungen hat er eine einzigartige Form gefunden, in der sich Alltagserfahrung mit Elementen des Grotesken und Phantastischen verbindet. Seine Sprache kennt alle Ebenen vom Derben und Obszönen bis zu äußerster Stilisierung.
Die Übersetzerin Tamar Muskhelishvili hat die vielen Stimmen dieser Prosa auf Deutsch hörbar gemacht. Das kundige Nachwort von Zaal Andronikashvili erschließt Leschawas Bedeutung für die georgische Gegenwartsliteratur.

Der Verlag:

Edition Monhardt ist ein neuer unabhängiger Verlag in Berlin für Lyrik, kurze Prosa, Essay, Kunst. Deutschsprachige Gegenwartsliteratur sowie Literatur aus und über Südosteuropa in Erstausgaben bzw. Erstübersetzungen stehen im Zentrum des Programms. Die Bücher sind sorgfältig ediert und gestaltet, kleine Auflagen ermöglichen Beweglichkeit und Experimente abseits des Mainstreams.

Die Buchhandlung:

Büchers Best in Dresden meint, jeder Klick für die Kleinen ist auch ein Votum für spannende Artenvielfalt. Die auch bei Fräulein Schneefeld & Herr Hund in Berlin gepflegt wird.

Informationen zum Buch:

Surab Leschawa
Ein Becher Blut
Aus dem Georgischen übersetzt von Tamar Muskhelishvili 
Mit einem Nachwort von Zaal Andronikashvili
Deutsche Erstausgabe, 252 Seiten, Hardcover, Fadenheftung, Lesebändchen
Gestaltung: Svetla Georgieva
1. Auflage, 600 nummerierte Exemplare
26,00 Euro (DE/AT), 30,00 CHF (CH, unverb. Preis)
ISBN 978-3-9817789-3-9

https://monhardt.de/


Wegen der Coronakrise bietet der Blog unabhängigen und kleinen Verlagen unter der Rubrik #buecherhamstern die Möglichkeit, Titel aus ihrem Programm sichtbar zu machen. Das ist ein Zeichen der Solidarität für das verlegerische Engagement, das für Vielfalt und Auswahl für Lesende sorgt. Diese Beiträge sind kostenfreie Werbung.

4 comments on “Bücherhamstern (3): Ein Becher Blut”

    1. Herzlichen Dank für die Verlinkung. Herzlichen Dank für die Verlinkung. „Ein Becher Blut“ ist eine sprachlich und inhaltlich wirklich außergewöhnliche Sammlung von Erzählungen, die mir nachhaltig im Gedächtnis geblieben ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.