Joachim Ringelnatz – Weihnachten

Ein Weihnachtsgruß und Dankeschön an meine Leserinnen und Leser mit meinem Lieblingsdichter.

7 comments
christmas-decorations-1150015_1280
Bild von Free-Photos auf Pixabay

Liebeläutend zieht durch Kerzenhelle,
Mild, wie Wälderduft, die Weihnachtszeit,
Und ein schlichtes Glück streut auf die Schwelle
Schöne Blumen der Vergangenheit.

Hand schmiegt sich an Hand im engen Kreise,
Und das alte Lied von Gott und Christ
Bebt durch Seelen und verkündet leise,
Dass die kleinste Welt die größte ist.

Joachim Ringelnatz (1883 – 1934)

Liebe Leute,

was, ist denn schon Weihnachten? Ein paar Tage dauert es zwar noch, aber ich verabschiede mich heuer mit Ringelnatz sehr frühzeitig in die Weihnachtspause. Und mit ihm möchte ich auch Danke sagen bei euch: Fürs Folgen, für das Interesse, für das Mitlesen und den Austausch.

Für mich ist der Blog nach wie vor ein Geschenk, dass ich mir selber mache: Weil mir das Schreiben über die Bücher, die ich lese, nach wie vor sehr viel Freude macht. Und die Freude verdoppel sich, wenn ich dadurch auf das eine oder andere Buch aufmerksam machen kann oder sich ein Austausch ergibt. Eure Likes und Kommentare sind ein Zeichen der Wertschätzung – dafür vielen Dank.

A propos Geschenke: Seit einiger Zeit ergänze ich meine eigenen, längeren Beiträge durch einen Spendenbutton. Ich habe lange gezögert, ob ich das tun soll. Ich möchte mich an dieser Stelle bei den Menschen, die mich bestärkt haben, dies zu tun, bedanken. Und ein herzliches Dankeschön an die Spenderinnen und Spender für eure Beteiligung!

Ich wünsche allen ein persönlich friedliches und schönes Weihnachtsfest in dieser unruhigen Zeit, glückliche und erholsame Tage und einen guten Start in das Neue Jahr!

Wir lesen uns 2020 wieder,

eure Birgit

 

 

7 comments on “Joachim Ringelnatz – Weihnachten”

  1. Liebe Birgit,
    recht schönen Dank für Dein erlesenes Weihnachtsgedicht vom Ringelnatz. Gut dialektisch: die große Welt ist in der kleinen. Die auf die Schwelle gestreuten Blumen der Vergangenheit.
    Gute Wünsche für die Advents- und Weihnachtstage
    mit Muße zum Lesen, Nachdenken, vielleicht Schreiben und für alle anderen schönen Dinge
    sehr herzlich Bernd

  2. liebe birgit, danke für deine immer interessanten beiträge und buchtipps, ich finde es immer wieder spannend, was du schreibst über die bücher, die ich schon gelesen habe, noch nicht gelesen habe oder lesen möchte. 🙂 es ist in deinen beiträgen lesbar, wieviel freude dir das macht, auch wieviel zeit und mühe du dafür investierst. danke dafür. schön, dass du da bist, überhaupt hier, nachdem das mit der dsgvo war, haben sich ja doch einige verabschiedet. ich wünsche dir eine angenehme auszeit, viel auftanken, auch viel angenehme ruhe und besinnlichkeit. liebe grüße vom blog nebenan.

  3. Liebe Birgit,was für ein zeitlos schönes Gedicht! Vielen Dank für die Perlen, die du uns immer wieder raussuchst. Ich war neulich bei einer Veranstaltung der Freunde der ZEIT und da fiel der Begriff „Betreutes Lesen“, da dachte ich gleich an dich 😉 Lesepflegerin und Mäzenin in einer Person. Ein frohes Fest und alles Liebe in 2020!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.